MDR AKTUELL - Meldungen um 8:00 Uhr


Medien: Neuwahlen in Österreich wahrscheinlich im September

Nach der Ankündigung von Neuwahlen will Österreichs Bundespräsident Van der Bellen heute mit Kanzler Kurz über das weitere Vorgehen beraten. Gestern hatten beide erklärt, es müsse so schnell wie möglich Neuwahlen geben. Nur so könne Vertrauen im Land aufgebaut werden. In Medien wird der 22. September als möglicher Termin für Neuwahlen genannt. Kurz hatte gestern die Koalition mit der FPÖ aufgekündigt. Auslöser war die Veröffentlichung eines Videos. Es zeigt, wie FPÖ-Chef Strache mit einer angeblichen russischen Geschäftsfrau spricht. Er sicherte ihr unter anderem staatliche Aufträge als Belohnung für Wahlkampfhilfe zu.


Boeing: Korrekturen an Flugsimulatoren von 737 MAX

Der US-Flugzeughersteller Boeing hat Korrekturen an den Flugsimulatoren für die Maschinen vom Typ 737 MAX vorgenommen. Boeing räumte ein, dass erst durch dieses Software-Update die Simulation für die Piloten realistisch geworden sei. Der Fehler bezog sich demnach auf Flugsituationen wie bei den verunglückten Maschinen aus Äthiopien und Indonesien. Bei den Abstürzen im März und im Oktober waren fast 350 Menschen ums Leben gekommen. Die Software der Maschinen selbst ist laut Boeing bereits repariert. Das muss die US-Flugaufsichtsbehörde aber noch zertifizieren, bevor die Boeing 737 MAX wieder fliegen darf.


Duncan Laurence aus den Niederlanden gewinnt ESC

Die Niederlande haben den diesjährigen Eurovision Song Contest gewonnen. Der 25-jährige Sänger Duncan Laurence konnte mit seiner Piano-Ballade "Arcade" im Finale in Tel Aviv Publikum und Jury am meisten überzeugen. Auf die Plätze zwei und drei kamen Italien und Russland. Das deutsche Duo S!sters schaffte es nur auf den drittletzten Platz bei 26 Startern. Die beiden Frauen wurden vor allem vom Publikum abgestraft, das null Punkte vergab. Für Aufsehen sorgte der Auftritt von Weltstar Madonna. Sie hatte Probleme, bei ihrem Hit " Like a Prayer " die Töne zu treffen. Das sorgt in den sozialen Medien für viel Spott.


Mehr Lehrer in Thüringen sind Seiteneinsteiger

In Thüringen ist der Anteil von Seiteneinsteigern bei neu eingestellten Lehrern leicht gestiegen. Das geht aus aktuellen Daten des Bildungsministeriums in Erfurt hervor. Demnach waren von den 866 neu eingestellten Lehrern im vergangenen Jahr 42 Seiteneinsteiger. - Ende 2017 hatte das Land Thüringen den Weg für Akademiker frei gemacht, die Lehrer werden wollen, aber keinen klassischen Lehramtsabschluss haben.


Fußball: Bremen - RB Leipzig 2:1

RB Leipzig hat zum Abschluss der Bundesliga-Saison eine Niederlage kassiert. Die Leipziger unterlagen in Bremen 1:2. Dabei wurden viele Stammspieler für das Pokalfinale gegen Bayern München in einer Woche geschont. Die Bayern sicherten sich mit einem 5:1 gegen Eintracht Frankfurt die deutsche Meisterschaft. Die weiteren Ergebnisse: Mönchengladbach - Dortmund 0:2; Hertha BSC - Leverkusen 1:5; Wolfsburg - Augsburg 8:1; Mainz - Hoffenheim 4:2; Schalke - Stuttgart 0:0; Freiburg - Nürnberg 5:1 und Düsseldorf - Hannover 2:1. Die Bundesliga-Handballerinnen des Thüringer HC sind im Rennen um die deutsche Meisterschaft Zweiter geworden. Sie gewannen am Abend gegen die Vipers Bad Wildungen zwar ihr letztes Saisonspiel. Aber die mit dem THC punktgleichen Handballerinnen aus Bietigheim waren gegen Göppingen ebenfalls erfolgreich. Dank eines besseren Tor-Verhältnisses haben sie sich die Meisterschaft geholt.

Zuletzt aktualisiert: 19. Mai 2019, 08:13 Uhr